lang

  • home
  • galerie
  • faltanleitungen
  • publikationen
  • presse
  • uebermich
  • profil1947 erblickte ich auf Norderney in Ostfriesland die kleine Welt einer schönen Insel. Damals ahnte ich noch nicht, was auf mich zukommen würde.
    Mich in die Welt der Origami-Kunst zu begeben, war ein Geschenk des Schicksals. Als Kind habe ich mich schon mit dem Material Papier beschäftigt. Da ich keine Schere benutzen durfte, musste ich die Figuren, die ich dabei erstellte, reißen und falten. Dabei machte ich erste intensive Erfahrungen mit der Struktur des Papiers. Später habe ich mich nur noch gelegentlich mit dem Material Papier befasst.
    Vor mehr als 30 Jahren bekam ich das erste Mal ein kleines Buch über Origami in die Hände. Nach anfänglichen Schwierigkeiten mit dem Falten und dem Verstehen der Zeichnungen, wurde ich mit der Zeit immer sicherer im Umgang mit dem Papier. Seitdem lässt mich die Faszination des Faltens nicht mehr los. Mit der Zeit gelang es mir, die Figuren recht schnell und sauber zu falten und die Freude war groß, als ich es schaffte, abgebildete Objekte zu rekonstruieren. Damit war es für mich nur noch ein kleiner Schritt, eigene Objekte zu entwerfen.
    Seit 1992 stelle ich eigene Objekte her. Da ich die neuen Modelle nachfaltbar haben wollte, musste ich mir erst einmal die für mich neue Technik des Zeichnens aneignen. Denn es ist eine Sache, für sich selber zu zeichnen, aber eine andere, so zu zeichnen, dass andere Falter die Zeichnungen nachvollziehen und verstehen können. Wichtig ist dabei, die internationalen Zeichen zu verwenden.
    Einen Aufschwung bekam ich, als ich den Origami Deutschland e.V. fand. Von diesem Verein bekam ich sehr viele Hinweise und Anregungen und auch Aufmunterungen für mein Hobby. Bisher habe ich alle meine Modelle in eigens dafür hergestellten Büchern festgehalten. Bisher sind mittlerweile über 3100 Modelle entstanden, dazu auch die Diagramme.
    Impressum